Evolution GC-MS/MS

NEUE GC Option: PFC-Air Option

Eine PTV Fast Cooling Option für GC-Systeme

20131213123815_PFC-Agilent-7890A-Left-Side-view-web_240x0-aspect-wr.jpg
20140407173825_PFC-Agilent-7890-Scheme-web_240x0-aspect-wr.jpg

Bedingt durch den Trend zu schnellen chromatographischen Trennmethoden, vor allem im Bereich der GC-MS und GC-MS/MS, gewinnen schnelle Abkühlraten von PTV-Injektoren zunehmend an Bedeutung.

Gaschromatographen der neuesten Generation (z.B. Agilent GC 7890) ermöglichen zwarden GC-Ofen in relativ kurzer Zeit auf die gewünschte Anfangstemperatur zu senken, als Flaschenhals erweisen sich jedoch oftmals druckluftgekühlte PTV-Injektoren, sofern man auf den Einsatz zusätzlicher kryogener Medien wie LN2 oder LCO2 verzichten möchte. Mit Druckluft gekühlte PTV-Injektoren können lediglich Anfangstemperaturen von ca. 10 °C oberhalb der Ofen-Starttemperatur erreichen.

Peltiergekühlte PTV-Injektoren erreichen zwar Anfangstemperaturen von +10 °C - +20 °C,über die erforderliche Zeit um diese Temperaturen zu erreichen, schweigen sich die  Hersteller allerdings aus.

CHROMTECH stellt nun die neue "PFC-Option" (PTV Fast Cooling) vor, welche die problemlose Nachrüstung aller handelsüblichen (druckluftgekühlten) PTV-Injektoren, z.B. von Agilent, Gerstel, JAS, ATAS oder Bruker ermöglicht.

Ausgehend von einer Ofen-Starttemperatur von 50 °C können hiermit, in Abhängigkeit von dem verwendeten Injektortyp, innerhalb von nur 3 Minuten Temperaturen <5 °C erreicht werden.

Die Vorteile der "PFC-Option":

  • Nachrüstmöglichkeit für alle gängigen PTV-Injektortypen.
  • Kein kryogenes Medium wie LN2 oder CO2 erforderlich!
  • Niedrigere Temperaturen in kürzerer Zeit erreichbar als mit Peltier-PTV-Injektoren.

 

Impressum · Alle Rechte vorbehalten © Chromtech GmbH | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS